Stillförderung Schweiz

Speziell für Väter

Väter haben heute eine anspruchsvolle Aufgabe: Einerseits tragen sie mit ihrem Einkommen nach wie vor fast drei Viertel der Verantwortung für die materielle Sicherheit der Familie. Andererseits sollen sie präsente und kompetente Väter sein. Das ist eine grosse Herausforderung. Das ist oft auch einfach eine Überforderung. Stress dich nicht mit Selbstvorwürfen, wenn du an deine Grenzen stösst. Du kannst ganz sicher sein: Das geht nicht nur dir so!


Beziehung Vater-Baby

Du willst das Beste für dein Baby. Gib's ihm!   Als Faltblatt gedruckt erhältlich im Shop.

Im Spannungsfeld widersprüchlicher Erwartungen gilt es für dich, deine Rolle als Vater so zu gestalten, wie es für dich passt. Entscheidend ist, dass du eine eigenständige Beziehung zu eurem Baby aufbaust und einen eigenständigen Stil des «Bevaterns» entwickelst. Erwünschter Nebeneffekt: Je mehr du deiner Beziehung und deinen väterlichen Kompetenzen vertraust, umso weniger wirst du dich von kritischen Blicken aus der Ruhe bringen oder dich durch die innige Beziehung zwischen deiner Partnerin und eurem Kind irritieren lassen. 


Muttermilch ist die beste Nahrung, damit euer Baby gesund und kräftig ins Leben startet. Studien zeigen: Du als Vater hast mächtig Einfluss darauf, ob und wie lange deine Partnerin stillt. Nutz ihn!


Erhältlich in folgenden Sprachen:

 

 

Väter im Wochenbett

die sensible Phase des Vaterwerdens

Diese informative Broschüre der beiden Hebammen Franziska Bolliger-Kurth und Simone Jungi soll Männer dabei unterstützen, sich in der neuen Rolle des werdenden Vaters besser zurechtzufinden, die Bedürfnisse der Partnerin einfacher zu erkennen und Aufgaben in der Wochenbettphase zu übernehmen, die den anspruchsvollen Tagesablauf der stillenden Mutter mit dem neugeborenen Kind wesentlich erleichtern. 

Die Broschüre ist auf Deutsch und Französisch auch im Shop von Stillförderung Schweiz erhältlich.

 

Zum Hören und Schmunzeln

Vaterschaft ist... von Simon Chen


Vatercrashkurs

Vatercrashkurs - Ich werde Vater von maenner.ch

Du willst dir als werdender oder frischgebackener Vater Zeit und Raum nehmen, um dich mit den anstehenden Veränderungen durch die Geburt deines Kindes auseinanderzusetzen? Im Vatercrashkurs holst du dir Antworten zu deinen Fragen und tauscht dich mit anderen Männer in der gleichen Situation aus. Und du entwirfst dir einen Plan, wie du Job, Familie und Freizeit in passender Weise kombinierst - für dich, zusammen mit deiner Partnerin, im Gespräch mit deinem Arbeitgeber. Mehr

Interview mit dem Psychotherapeuten Egon Garstick zum Thema Väter und perinatale Depression

In Ihrem Buch „Junge Väter in seelischen Krisen“ beschreiben Sie Ihre Arbeit mit frischgebackenen Familien unter Einbezug der Väter. Was ist dabei in Ihrer Arbeit als Psychotherapeut die grösste Herausforderung?

Für meine Arbeit brauche ich eine gute Vernetzung mit Hebammen, Mütterberaterinnen, Frauenärzten, Sozialarbeitern und anderen direkten Kontaktpersonen junger Familien. Das Ziel dabei ist: Junge Väter sollen ihre wichtige, wertvolle Rolle für das Baby und die Mutter erkennen können und für das Engagement in der Familie motiviert werden, damit sie ihre Partnerinnen nicht belasten, sondern unterstützen.

 


Die Geburt eines Vaters (Haute Ecole de Santé Vaud HESAV und Männer.ch)

In fünf Dok-Film-Episoden werden zentrale Themen und Phasen des Vaterwerdens thematisiert. Zu Wort kommen 18 werdende und frischgebackene Väter mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. 14 Fachpersonen erzählen von ihren Erfahrungen und lassen an fachlichen Perspektiven teilhaben.

(Originalsprache: Französisch, mit deutschen Untertiteln)


Themen in den einzelnen Episoden:

  • EPISODE 1 - Neun Monate, um Vater zu werden
    • wie Väter die Schwangerschaft ihrer Partnerin erlebten.
    • wie sie sich während der Schwangerschaft emotional begleitet fühlten.
    • ob sie ihre Partnerin zu den Schwangerschaftskontrollen begleiteten.
    • was für die Väter das Herausforderndste und Beste an der Schwangerschaft war/ist.
    • wann sie sich das erste Mal als Vater fühlten.
    • ob sie sich irgendwie auf die Geburt und die Elternschaft vorbereiteten.


  • EPISODE 2 - Der Vater während der Geburt
    • ob die Väter bei der Geburt ihres Kindes dabei sein woll(t)en.
    • wie gut sie sich während der Geburt einbezogen fühlten.
    • was ihnen geholfen hätte, die Geburt positiver zu erleben.
    • in welcher Form sich die Väter bei der Geburt beteiligten und ob sie das Gefühl hatten, dass man sich auch um sie kümmert.
    • ob sie Hautkontakt mit ihrem Baby hatten unmittelbar nach der Geburt.


  • EPISODE 3 - Die Anfangszeit als Vater
    • wie sich die Väter fühlten, als Sie nach Hause kamen.
    • ob sie Vaterschaftsurlaub nehmen konnten und wer davon profitierte.
    • ob sie an der Entscheidung beteiligt waren, was ihr Baby zu essen bekommt.
    • wie die Väter die Stillzeit erleb(t)en.• wie es nach der Geburt um das Sexualleben stand.


  • EPISODE 4 - Was Fachpersonen über (zukünftige) Väter zu sagen haben
    • was es aus Sicht der Fachpersonen bedeutet, wenn ein Mann Vater wird.
    • was aus Fachsicht nach der Geburt das Schwierigste ist für Väter.
    • ob ihre berufliche Tätigkeit auch Angebote speziell für Väter umfasst.
    • wem die Fachpersonen welche Rolle bei der Geburt zuweisen. 
    • ob sie den Vater bei der Frage, ob die Frau stillt oder nicht, einbeziehen.
    • was sie zum Thema «Intime Kontakte und Verhütung» zu sagen haben.
    • ob sie das Thema der Rolle des Vaters zuhause angesichts seiner beruflichen Verpflichtungen ansprechen.
    • ob die Fachpersonen die Neugestaltung der Paarbeziehung innerhalb der neuen Familiendynamik ansprechen.


  • EPISODE 5 - Vielfältiges Vatersein
    • was für die Väter ein engagierter Vater ausmacht.
    • was die Vaterschaft in ihrem Leben verändert hat.
    • wie die Väter das Familienleben mit ihrem Privat- und Berufsleben vereinbaren.
    • wie sie die familiären und beruflichen Aufgaben als Eltern aufgeteilt haben.
    • ob es das Paar vor dem Kind noch gibt?
    • ob sie sich derzeit eher als Vater oder Ehepartner fühlen.



Fachpersonen erfahren hier, wie sie mithilfe des Dok-Films „Die Geburt eines Vaters“ auf einfache und anregende Weise die Beteiligung von Vätern rund um die Geburt zum Thema machen können: Beispielsweise mit Gesprächsrunden für Väter, mit einer öffentlichen Sensibilisierungsveranstaltung oder mit einem Impulsworkshop in ihrem Fachkreis.


Adresse
de fr it en
0
Allgemeine InformationenHäufige Fragen zum Stillen FAQBroschüren und Bücher zum Thema StillenFilme zum Thema StillenSpeziell für VäterBeziehung Vater-BabyKolostrum gewinnenSonnenschutz in der StillzeitSchnullerErnährungBewegungPsychische GesundheitAusscheidungen erste TageNützliche AdressenPublikationen