Infos für
Eltern
Stillförderung Schweiz

Infopost September 2022

Liebe Leserinnen und Leser


Wir freuen uns, Ihnen die Ausgabe September 2022 der Infopost zuzustellen.


Haben Sie bereits eine Aktivität für die Weltstillwoche geplant? Wir stellen Ihnen Material zur Verfügung.


Themen in dieser Ausgabe:


Mit freundlichen Grüssen

Christine Brennan, Leiterin Geschäftsstelle

Stillförderung Schweiz

Schwarztorstrasse 87, 3007 Bern

Tel. 031 381 49 66

 

Möchten Sie die Infopost abonnieren? Schreiben Sie uns ein Mail an contact@stillfoerderung.ch


Fachtagungen 2022


Weltstillwoche 2022

17.–24. September: «Einstehen für das Stillen»


Bald ist es so weit. Viele Aktivitäten wurden uns bereits gemeldet.


 


Anlässlich der Weltstillwoche gaben UNICEF-Exekutivdirektorin Catherine Russell und WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus eine gemeinsame Erklärung ab:

«Angesichts der weltweiten Krisen, die die Gesundheit und Ernährung von Millionen von Säuglingen und Kindern bedrohen, ist die lebenswichtige Bedeutung des Stillens für den bestmöglichen Start ins Leben wichtiger denn je.

In dieser Weltstillwoche, die unter dem Motto ‹Step up for breastfeeding: Aufklärung und Unterstützung› steht, rufen UNICEF und WHO die Regierungen auf, mehr Mittel für den Schutz, die Förderung und die Unterstützung von Stillstrategien und -programmen bereitzustellen, insbesondere für die am stärksten gefährdeten Familien, die in Notsituationen leben.» Weiterlesen


Neu illustrierte Stillbroschüre

Die Grafikerin Judith Zaugg hat mit viel Liebe die Illustrationen gestaltet und dabei die Vorgaben der Arbeitsgruppe aus dem Fachbeirat umgesetzt. Neu wird auch die zurückgelehnte Haltung bei den Stillpositionen gezeigt. Vorerst sind die neu illustrierten Broschüren auf Deutsch, Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Portugiesisch erhältlich. Die Sprachversionen Französisch, Italienisch, Englisch, Spanisch und Albanisch sind für 2023 in Erarbeitung.


Stillbroschüre ansehen


Stillbroschüre bestellen


Neuer Flyer: Stillvorbereitung für werdende Eltern

Damit der Stillstart gut klappt, ist es wichtig, dass sich Eltern bereits vor der Geburt mit dem Thema Stillen beschäftigen und wissen, was auf sie zukommt. Stillberatung ist effektiver, wenn sie schon in der Schwangerschaft ansetzt. Mit Abgabe des neuen Flyers können Eltern vor der Geburt für das Thema Stillen sensibilisiert werden.


Flyer ansehen und bestellen


Stillende Frauen für wissenschaftliche Studie gesucht

Studie des Universitäts-Kinderspital Zürich zur Bestimmung des Referenzwertes für die tägliche Jodzufuhr bei stillenden Frauen.


Mehr dazu


Ihre Meinung interessiert uns

Mit Ihren Anregungen können wir unser Angebot laufend verbessern. Vielen Dank!


Stillen und Arbeit – Fragen an die Juristin

Unsere FAQs zu rechtlichen Fragen geben Auskunft. Ihre Frage ist nicht dabei? Senden Sie ein E-Mail an contact@stillfoerderung.ch. Eine Juristin unterstützt uns bei der Beantwortung. Sie hilft auch weiter bei Fragen, wohin man sich wenden kann, wenn keine Einigung mit dem Arbeitgeber erzielt werden kann.


Mehr dazu


Aktuelles

Das Geschäft mit der Babymilch

Woran liegt es, dass Frauen weniger lang stillen als empfohlen und früher zu Milchersatzprodukten greifen? Was hält Mütter vom Stillen ab? Die Dokumentation geht auf eine Spurensuche. Filmbeitrag des SWR


Mythen zum Stillen

Wenn es ums Stillen geht, hat eine junge Mutter viele Fragen und bekommt ganz verschiedene Antworten, die verwirren können. UNICEF Deutschland schaut sich

Mythen zum Stillen an

 

Studie zur Qualität von Stillräumen am Arbeitsplatz

Die aktuelle Studie zeigt, dass nicht nur die Verfügbarkeit, sondern auch die Qualität von Stillräumen wichtig ist, um die Kombination von Stillen und Arbeit zu erleichtern. Zur Studie

 

Auswirkungen von Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes dürfte auch Auswirkungen auf den Nachwuchs haben: Eine Studie der Med Uni Graz zeigt eine erhöhte Konzentration eines Mehrfachzuckers im kindlichen Blutkreislauf. Zur Studie

 

Frühgeburt: Muttermilch stärkt den Darm des Babys

Ein Forschungsteam hat mit Frauenmilch ernährte Frühgeborene auf einer Neugeborenen-Intensivstation mit Babys verglichen, die mit Säuglingsnahrung ernährt wurden. Die Forschenden gehen davon aus, dass der Stoffwechselprozess mit Muttermilch oder Spendermilch die Darmbarriere schneller reifen lässt, wodurch die Neugeborenen vor nekrotisierender Enterokolitis geschützt werden. Zur Studie

 

Kindermarketing – 94 % der Produkte sind zu süss oder zu fettig

94 % der Produkte auf dem Schweizer Markt, die sich an Kinder richten, sind zu süss, zu salzig oder zu fettig. Sie dürften gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO nicht beworben werden. Im Durchschnitt enthalten sie fast 33 % Zucker. Das ist das Resultat einer Markterhebung der Konsumentenschutz-Organisationen Konsumentenschutz, FRC und ACSI. Sie fordern mehr Transparenz und eine Beschränkung der Werbung. Mehr Informationen

 


Newsletter des Europäischen Instituts für Stillen und Laktation


Agenda

Symposium «Nutrition and Health: The role of the intestinal microbiota in health and development of infants and children» am 15. September 2022 an der ETH Zürich, organisiert durch die Nutrition Research Unit des Kinderspitals Zürich und die Abteilung Food Biotechnology des Institute of Food, Nutrition and Health der ETH Zürich. Weitere Informationen und Anmeldung

 

Melden Sie uns Ihre Tagung oder Veranstaltung für unsere Agenda: contact@stillfoerderung.ch


Informationsmaterialien

Anschauen und bestellen: stillfoerderung.ch/shop

 

FAQ (Frequently Asked Questions)

 

Weitere Informationsmaterialien für Migrantinnen:

Mit der einfachen Bezugsmöglichkeit von mehrsprachigen Informationen zu Gesundheitsfragen trägt migesplus.ch dazu bei, Zugangsbarrieren abzubauen und die gesundheitliche Situation von Migrantinnen und Migranten zu verbessern.


Adresse
de fr it en
0
Weltstillwoche                                                          >Fachtagungen>Politik                                                   > ZeitschriftenartikelNewsletterInfopost März 2022Infopost Juni 2022Infopost September 2022Infopost Dezember 2022MedienmitteilungenStellungnahmen
X
Home
Spenden